skip to Main Content

GOLDFÄDEN – LIFTEN OHNE SKALPELL

GESICHT- / HALSPARTIE-LIFTING OHNE SKALPELL

Die Methode des Goldfadenimplantation-Liftings ohne Skalpell verdrängt zunehmend das herkömmliche Lifting mit den deutlich sichtbaren Schnittführungen und dem künstlich gestrafften Look. Das Prinzip besteht darin, eingefallene und abgefallene Partien mittels Goldfäden, über Gewebeneubildung, anzuheben und aufzufüllen.
Die Gesichtspartie wirkt angehoben verjüngt, der Effekt ist absolut natürlich und entwickelt sich innerhalb von drei – fünf Monaten nach Behandlung.

Über mehrere kleine Einstiche werden die Goldfäden eingebracht. Komplikationen sind aufgrund der sanften Methode, bei fachgerechter Anwendung, selten und minimal.

Ohne Schnitt oder Klinikaufenthalt kann eine deutliche Verjüngung erzielt werden. Der Eingriff wird in lokaler Betäubung durchgeführt und ist somit schmerzfrei.

Im Anschluss erhalten Sie einen Pflasterverband, der Wundschmerz ist gering. Sie sind innerhalb von vier – fünf Tagen wieder voll gesellschaftsfähig.

OBERARM- / OBERSCHENKELINNENSEITEN-LIFTING OHNE SKALPELL MIT GOLDFÄDEN

Diese Regionen zeigen häufig deutliche Zeichen des Alters. Auch intensivstes Muskeltraining ist nicht erfolgreich.

Die chirurgische Straffung ist mit ausgedehnten Narben verbunden. Goldfäden sind hier in der Lage, die hängenden Partien zu straffen und anzuheben. Die Goldfäden werden ebenfalls in lokaler Betäubung eingebracht und führen durch Gewebeaufbau zu der Straffung des betroffenen Areals.

Back To Top